+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++      


Neue Spielgemeinschaft im Nachwuchs


Ab dieser Saison arbeitet der TSV Gera-Westvororte noch intensiver mit dem Jugendfußballclub JFC Gera e.V. zusammen. Bereits seit zwei Jahren gibt es im Männerbereich eine Spielgemeinschaft mit dem JFC, die A-Juniorenspielern des Jugendfußballclubs die Möglichkeit gibt, erste Erfahrungen im Männerbereich zu sammeln.


Alljährlich wechseln junge und gut ausgebildete A-Juniorenspieler in die Kreisoberliga-Mannschaft des TSV Gera-Westvororte und haben sich in den letzten Jahren dort beweisen können. Die hervorragende Nachwuchsarbeit unter der Federführung des Vereinsvorsitzenden Steffen Hadlich machen sich aber auch andere und höherklassige Vereine zu Nutzen und integrieren Jahr für Jahr junge Fußballer in ihre Männermannschaften.


Auch das ist ein Beweis für die hervorragende ehrenamtliche Arbeit die beim JFC Gera geleistet wird und die der TSV Gera-Westvororte in den nächsten Jahren in Form einer noch intensiveren Kooperation unterstützen möchte. 


Die bisherige Spielgemeinschaft in der SG Gera endete im Juni dieses Jahres. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und wünschen dem VfL Gera und den Eurotrink Kickers auch zukünftig alles Gute und viel Erfolg.


Mehr Infos auch unter: www.jfc-gera.de



Schweißperlen und Tests


Es geht endlich wieder los

 

Einige Mannschaften der Region haben die ersten Trainingseinheiten und die ersten Tests schon hinter sich. Auch beim TSV Gera-Westvororte geht es diese Woche wieder los. Nein, eigentlich ging es bereits los. Denn schon am vergangenen Wochenende durfte der neue Trainer der Zweiten Mannschaft, Gordon Schorrig, erstmal an der Seitenlinie stehen und seine Jungs zum ersten Test auf das Feld schicken.

 

Gegen den Aufsteiger vom SV Elstertal Bad Köstritz musste man zwar eine Niederlage quittieren, setzte sich gegen den Kreisoberligisten jedoch sehr gut in Szene, so dass Trainer Schorrig mit der knappen 5:6-Niederlage im ersten Test durchaus zufrieden war. Die weiteren Begegnungen unserer Zweiten in der Vorbereitung:

 

Samstag, 16.07.2016 um 15:00 Uhr beim SV 1924 Münchenbernsdorf

Samstag, 23.07.2016 um 14:00 Uhr beim TSV 1829 Kromsdorf (bei Weimar)

Sonntag, 31.07.2016 um 14:30 Uhr in Aga gegen die Sportfreude Gera

Samstag, 06.08.2016 um 15:00 Uhr gegen den SV Roschütz ll (die Spielstätte wird noch bekannt gegeben)

 

Auch unsere Erste Mannschaft stieg gestern wieder ins Training ein. 16 Spieler absolvierten zum Auftakt ein „lockeres Läufchen", wobei der ein oder andere ganz schön ins Schwitzen kam. Nächste Woche geht es dann etwas intensiver weiter, ehe am Samstag, 23.07.2016 ab 09:00 Uhr gleich drei Einheiten auf dem Programm stehen.

Nach zweimal Training am Vormittag, welches wie in jedem Jahr von reichhaltigem und gesundem Frühstück sowie einem Mittagessen gerahmt wird, startet man direkt danach zum ersten Test. Wer alles auf unsere Jungs wartet, lest Ihr hier:

 

Samstag, 23.07.2016 um 14:00 Uhr beim SSV Lichtenstein

Sonntag, 24.07.2016 um 14:00 Uhr beim FSV Schleiz

Samstag, 30.07.2016 um 15:00 Uhr beim SV Blau-Weiß Neustadt

 

Auf Grund der Komplett-Sanierung unseres Platzes in der Saarbach-Arena, der noch bis Anfang August gesperrt ist, finden alle Testspiele auswärts statt.

 

Ohne Worte ...




            +++Saison 2016 / 2017+++             

       Die 1.Mannschaft       




Schwere Beine und kein Erbarmen


Sechs Einheiten in sechs Tagen


Das war echt hart für unsere Jungs. Spätestens am Sonntagnachmittag, wenn nicht sogar schon tags zuvor, waren die Beine fest. Training am Dienstag, am Mittwoch und am Freitag. Wieder und immer wieder Grundlagenausdauer und Kraft. Die ersten atmeten schon schwer.

Samstagvormittag ging es weiter. Nach einem gemeinsamen du sehr reichhaltigen Frühstück ging es Bergauf. Bergauf im Sprint. Und noch einmal. Und noch einmal. Nach 90 Minuten dann aber erst einmal Pause. Das „Cafe Kanitz" liefert Spaghetti Bolognese. Lecker! Danke!






Noch einmal kurz durchatmen. Dann auf nach Lichtenstein. Beim westsächsischen Kreisoberligisten entwickelte sich ein schnelles und äußerst ansehnliches Spiel. Von dem hatten unsere Gastgeber etwas mehr. Bei den Chancen war es unser TSV, der die Nase vorn hatte, aber aus den zahlreichen Möglichkeiten kein Kapital schlagen konnte.

Mitte der zweiten Halbzeit machten sich bei unseren Jungs dann die schweren Einheiten der Vortage und des Vormittags bemerkbar. Der TSV war stehend KO. Binnen zehn Minuten kassierte man gegen entschieden frischere Lichtensteiner vier Tore. Kurz vor Ultimo traf unser Neuzugang Martin Ludwig per Freistoß allerdings noch zum Ehrentreffer. Ein sehr guter Test!

Am Abend wurde es besinnlicher. Als Gast bei „10 Jahre Kanitz" oder auf der eigenen Couch ließ man Beine und Seele etwas baumeln. Ein harter Brocken stand jedoch noch an. Sonntagnachmittag wartete der FSV Schleiz auf unsere Jungs. Zu Beginn konnte man wie schon am Vortag gut mithalten, ehe unsere Gäste aus der Rennstadt am Ende klar und deutlich mit 6:1 gewannen. Abermals ein großes Dankeschön an die Sportfreunde aus Braunichswalde, die uns nach der witterungsbedingten Absage des FSV kurzfristig ihren Platz für dieses Testspiel zur Verfügung stellten.

Ein hartes Wochenende ist nun vorbei. Schwere Beine und kein Erbarmen. In den nächsten Tagen wird es nun etwas ruhiger. Dennoch stehen diese Woche abermals drei Einheiten und etwas Theorie auf dem Programm, ehe es am Samstag zum dritten Test nach Neustadt geht.


Ohne Worte ...


Die Ergebnisse im Einzelnen:


TSV Kromsdorf – TSV Gera-Westvororte ll   8:1

SSV Lichtenstein – TSV Gera-Westvororte   4:1

TSV Gera-Westvororte – FSV Schleiz   1:6





Das nächste Spiel:


+++SOMMERPAUSE+++


 


       Die 2.Mannschaft       




Schotte und Schorrig

 

Danke und viel Erfolg

 

Ein Saisonende ist oft auch das Ende einer aktiven Laufbahn. Oder das Ende im Amt eines Trainers. So auch beim TSV Gera-Westvororte.

Deswegen möchten wir uns auf diesem Wege recht herzlich bei Karsten Janzon bedanken, der viele Jahre die Geschicke der Zweiten Mannschaft in der Hand hielt.

Höhepunkt dürfte zweifelsohne der Aufstieg in der Saison 2014/15 gewesen sein, der seine Handschrift trug. Darüber hinaus ist auch der Klassenerhalt ein sportlicher Glanzpunkt der aktuellen Saison.


Schotte, wir sagen Danke und wünschen Dir in Deiner neuen Funktion als Spieler-Trainer bei den „Alten Herren" des TSV viel Spaß und ebenfalls viel Erfolg.



 



Die Schuhe an den Nagel hängt auch Gordon Schorrig. Viele Jahre erfolgreicher Fußball kennzeichnet seine Vita. Allerdings bleibt Schorre, wie auch Karsten Janzon, den Scheubengrobsdorfern in neuer Funktion treu und tritt in die Fußstapsen des bisherigen Trainers der zweiten Mannschaft. Dafür wünschen wir ihm bereits heute viel Erfolg.


Wir möchten Euch Gordon Schorrig hier etwas genauer vorstellen:



 



Gordon begann 1985 als 11-jähriger bei der BSG Wismut Gera mit dem Fußballspielen. Sein erster Trainer war kein geringerer als Heinz Zubek, der, wie man selbst in den letzten Jahren bei Gordon noch erkennen konnte, sein Handwerk nicht nur als Fußballer sondern auch als Übungsleiter verstand. Zehn Jahre kickte unser neuer Trainer seinerzeit für die BSG, ehe er nach Weida wechselte und dort drei Jahre Landesliga spielte. Weitere Stationen auf Landesebene schlossen sich an. Hierzu zählen Vereine wie zum Beispiel der SV Elstertal Bad Köstritz, der FC Blau-Weiß Gera und der VfB Gera.

 

Im Alter von 32 Jahren fand er dann seine Heimat bei unserem TSV Gera-Westvororte. Auch hier spielte er groß auf und hatte nicht nur wesentlichen Anteil am Aufstieg der Zweiten Mannschaft vor Jahresfrist sondern auch am Double aus Meisterschaft und Pokal mit der Ersten Mannschaft im Jahr 2013. Aber auch heute denkt er noch gern an seine erfolgreichen Zeiten in der Landesliga zurück und möchte in den nächsten Jahren seine Kenntnisse und Fähigkeiten an die Spieler der Kreisliga-Mannschaft der Scheubengrobsdorfer weitergeben.

 

Und, eine klare Zielsetzung mit seinen Mannen hat er in seinem ersten Jahr als Trainer auch schon. Platz neun seines Vorgängers scheint Ansporn genug zu sein, es mindestens genauso gut zu machen. Oder vielleicht sogar etwas besser.


Dafür wünscht auch unsere Redaktion ihm und seinem neuen Team alles erdenklich Gute und viel Erfolg.

 

Ohne Worte ...



Das nächste Spiel:


+++SOMMERPAUSE+++






      Die Alten Herren       




TSV 1872 Langenwetzendorf - TSV Gera-Westvororte  1:1




Das nächste Spiel:


Freitag, 12.08.2016, 18.30 Uhr

 SV Grün-Weiß Triptis - TSV Gera-Westvororte




Nächstes Training: Freitag, 29.07.2016, 18.30 Uhr in der Saarbacharena Scheubengrobsdorf




Seite bearbeiten